Drucktechnik

Flexo und digital

Flexodruck Konzept

Flexodruck auf HD-UV- bis 9 Farben, Schmalbahn (bis 530 mm), Kaschieren in Linie.

In der Offsetbranche sind Prozessverwaltung und Standardisierung weltweit eine Selbstverständlichkeit, beim Flexodruck jedoch eher unbekanntes Terrain. Durch die zielgerichtete Investition in Mitarbeiter, Maschinen, Materialien und andere Mittel lässt sich die grafische Qualität unserer Flexo- und Digitaldruckmaschinen mit der Qualität z. B. von Offset- oder Tiefdruck vergleichen.

Das Hauptaugenmerk von iPB Printing liegt dabei auf dem Verpackungsmarkt für kleine und mittelgroße Aufträge. Unsere Mitarbeiter sind stets dazu bereit, weiter auf neue Anforderungen des Marktes einzugehen und mit Ihnen gemeinsamen innovative Lösungen für Ihre Verpackungsfragen zu finden. iPB Printing produziert auf dem flexoprint01größtmöglichen grafischen Niveau und kann Ihre Ideen kreativ in kosteneffiziente Realisierungen umsetzen.

Mit dem modern ausgestatteten Maschinenpark, bestehend aus 8 Druckmaschinen, lassen sich 1 bis 9 Farben auf einer Materialbreite von 250 bis 530 mm drucken.

Der Aufbau der Druckmaschinen ermöglicht es, verschiedene zusätzliche Weiterverarbeitungen in Linie auszuführen. Auf diese Weise lässt sich in einem Druckvorgang kaschieren, stanzen, punktkleben, umseitig drucken, eine kundenspezifische Lackierung auftragen u. v. m.

Digitaldruck Konzept

Variable Bedruckung bei Text und Bild, kleine Auflagen, Farbstärke

Das digitale Bedrucken von Etiketten und flexiblen Verpackungen lässt die Träume der Marketingabteilung wahr werden. Sofort auf aktuelle Ereignisse reagieren, kleine Auflagen und Markttests – dafür sind Digitaldrucke wie geschaffen. Das Anbringen eindeutiger Sicherheitscodes auf jedem Etikett oder das Drucken eines einmaligen Bildes auf jeder Verpackung sind eine Quelle der Inspiration für attraktive Verpackungen.

Die Xeikon-Druckmaschinen in Reusel sind mehr als geeignet, sowohl flexible Verpackungen als auch Etiketten in xeikonDigitaalhöchster Druckqualität anzufertigen. Der Aufbau eines Druckbilds in CMYK (Cyan, Magenta, Yellow, BlacK) nutzt nur einen geringen Teil des PMS-Spektrums (Pantone Matching System). Um hier Abhilfe zu schaffen hat iPB Printing intern ein system entwickelt, das alle Farbmöglichkeiten der Xeikon-Druckmaschine ausschöpft.

Dank dieser Entwicklung ist es nun möglich, ein großer Teil des konventionellen PMS-Fächers zu erreichen. Um es dem Kunden einfacher zu machen, werden die PMS-Farben auf die verschiedenen Bedruckstoffe aufgebracht und in einem album zusammengefasst, sodass die passende Farbe im Handumdrehen ausgewählt werden kann.